Qualifikationsverfahren

Das Qualifikationsverfahren am Ende der Ausbildung setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1. Landessprache (Deutsch): schr. u. mündl. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • 2. Landessprache (Französisch): schr. u. mündl. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • Dritte Sprache (Englisch): schr. u. mündl. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • Mathematik: schr. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • FRW: schr. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • WiRe: schr. Prüfung 50% sowie Erfahrungsnote1 50%
  • Geschichte und Politik: Erfahrungsnote1 100%
  • Umwelt und Technik: Erfahrungsnote1 100%
  • Interdiszip. Arbeiten: Durchschnitt der 3 IDAF 50% (Erfahrungsnote) und IDPA 50%

1 = Durchschnitt der Zeugnisnoten des ersten und zweiten Semesters

Das Qualifikationsverfahren ist bestanden, wenn alle nachfolgenden Kriterien erfüllt sind:

  • Gesamtnote beträgt mindestens 4.0
  • nicht mehr als zwei ungenügende Fachnoten
  • die Summe der Fachnotenabweichungen von 4.0 nach unten beträgt nicht mehr als 2.0 Noteneinheiten

Links

Weitere Informationen