Detailhandelsfachleute

Detailhandelsfachleute beraten und bedienen die Kundinnen und Kunden und stellen ein optimales Warenangebot bereit. Mit umfassenden Branchenkenntnissen übernehmen sie weitere Aufgaben wie die Sortimentsgestaltung und die Warenbewirtschaftung. Sie erhalten während ihrer dreijährigen Grundbildung in einem der beiden Bereiche Beratung oder Bewirtschaftung vertiefte Kenntnisse. Sie können die Grundbildung in zahlreichen Branchen absolvieren.

Innerhalb der beiden ersten Lehrjahre ist der Unterricht einheitlich gestaltet. Ab dem dritten Lehrjahr müssen die Schulkurse entsprechend der Wahl des Schwerpunktes Beratung oder Bewirtschaftung, welcher im Lehrvertrag festgehalten ist, besucht werden.

Seit dem Schuljahr 2016 kann diese Ausbildung auch "zweisprachig/bilingue" an unserer Schule besucht werden. Am Tag der Zweisprachigkeit 2017 erhielt die Abteilung Verkauf den ersten Preis für die beste Aktion zur Förderung der Zweisprachigkeit.

Zusätzlich werden die reglementarischen Grundlagen einer Aktualisierung und Anpassung im Hinblick auf verschiedene Entwicklungen (u. a. Digitalisierung) unterzogen. Weitere Informationen finden Sie unter "Reformprojekt Verkauf 2022+" vor.

Abschluss: Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Weitere Informationen:

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist ein Lehrvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb. Der Standort des Lehrbetriebs entscheidet über den Schulstandort.